Hurra, wir sind fünzig !

Am 18. April 1972 fand die Gründungsversammlung der ‚Martinsfreunde Gerresheim‘ zur Bildung eines rechtsfähigen Vereins statt:
Die Aktions-Gemeinschaft Martinus e.V.

Die ‚Martinsfreunde Gerresheim‘ organisierten bis dato als formlose Gemeinschaft einzelner Bürger seit Jahren die Martinszüge, Laternenenausstellung und weitere Aktivitäten. Unsere Dokumentation reicht bis in das Jahr 1967 zurück und ist leider nicht sehr detailliert.

Was vorher war, mag Legende sein. Immerhin ist das Martinsfest in Gerresheim mehr als 130 Jahr alt !

1967 organisierten die Gerresheimer Martinsfreunde einen Martinszug mit 2 Reitern,
Edgar Peters war mit Sicherheit einer von Ihnen. Damals nahmen neben Kitas auch noch sogenannte Volkschulen teil. Das nannte sich im ganzen noch ‚Fackelzug‘.

1968 gab es neben dem Fackelzug noch eine kurze Fackelausstellung in der Schule
‚Unter den Eichen 26‘ Sonntags von 11.00 Uhr -12.00 Uhr. Natürlich wurden seit jeh her die Laternen der Gerresheimer Schulen und Kitas ausgestell, welche zuvor in den Einrichtungen von den Kindern fantasievoll gebastellt worden sind.
Es waren wohl damals ein paar Schwierigkeiten zu beseitigen, um dies überhaupt zu ermöglichen, so heisst es in den Schriften.

1969 dokumentiert die Teilnahme von Grundschulen und Hauptschulen an dem Martinszug, die Volksschulen gibt es nicht mehr.

1970 wird bei den Eltern der Schulen und Kitas um Mithilfe geworben und zu einer Besprechung über die Zukunft des Gerresheimer Martinsfest eingeladen. Das ganze fand ende November in der Gaststätte ‚Zum Rosenbäumchen‘ statt.

1971 organisierten die Gerresheimer Martinsfreunde zu dem Martinszug eine Fackelausstellung in dem Stiftsgebäude St. Margareta. Zwar von Montag nachmittags bis Dienstag morgens. Die Aktions-Gemeinschaft hatte später immer von Donnerstag morgens bis Sonntags nachmittags ihre Ausstellung.

Am 23. November 1971 wurde der gemeinsame Wille zur Gründung eines Vereins bekundet. Dieser wurde beauftragt die bisherige Arbeit der Martinsfreunde Gerresheim zu übernehmen. Personell war zudem die Kontinuität der Martinsfreunde in der Aktions-Gemeinschaft Martinus gegeben.

Walter Aldefeld war der erste Vorsitzender der Aktions-Gemeinshaft Martinus.

In den hier kurz angerissenen Jahren ist mit Sicherheit noch mehr passiert rund um das Gerresheimer Martinsfest.

Wir freuen uns wenn Bürgerinnen und Bürger unser Archiv noch mit Dokumenten anreichern könnten.

Hier abgebildet ist die originale Niederschrift und die Anwesenheitsliste der Gründerversammlung von damals.

Niederschrift der Gründungsversammlung der AGM am 18.4.1972
Anwesenheitsliste Gründungsversammlung der AGM am 18.4.1972

Wir werden 50 ! Wir feiern zusammen mit der Kirche Kunterbunt ein Martinsspecial und laden zum Familiennachtag am 12. Juni ein.

Am Sonntag, der 12. Juni in der evangelischen Kirchengemeinde von 10.00 bis 18.00 Uhr Heyestraße 93, 40625 Düsseldorf.

Die Kirche Kunterbunt der evangelischen Gemeinde Gerresheim und die katholische Kirchengemeinde St. Magareta feiern in der Ökumene mit uns ein Martinsspecial.

Los geht es um 10.00 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Gustav-Adolf-Kirche.

Anschließend gibt es für die Kinder verschiedene Kreativstationen unter dem Motto „kleine Helden“ und „Sankt Martin“.

Es ist keine Anmeldung erforderlich und alle sind herzlich willkommen.

Anschließend laden wir von der Aktions-Gemeinschaft Martinus ab 12.00 Uhr zu einem Familiennachmittag auf dem Gemeindehof ein.

Es gibt verschiedene Stände, Hüpfburg, Grillstand, Bierwagen, Kuchenbuffet.

Zur Unterhaltung der Kinder konnten wir das Theater Honk und Hanna für uns gewinnen.

Für die Erwachsenen wird die Band WELLEM Düsseldorfer Mundartrock auftreten.

Das genaue Program wird demnächst hier veröffentlicht.